Untreue
 



Untreue
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/untreue

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Eingeschlafen

Ich bin nun mit meinem Mann seit 6 Jahren zusammen, seit 3 Jahren verheiratet. Ich war ihm noch nie untreu.

Unser Sexleben ist schon lange eingeschlafen. Das beudeted nun nicht, dass wir keinen Sex mehr haben. Nur ich bin nicht zufrieden. Ich brauche Leidenschaft, ich brauche große Emotionen, ich brauche Kribbeln, ich brauche mehr. 

Für ihn ist es mit Sex alleine getan, für mich nicht. Ich will küssen, ich will umschlingen und umschlingt werden, ich will voller Inbrunst berührt werden. Das Problem an dieser Sache ist nur, dass mein Mann noch nie der Typ war, der seine Emotionen nach aussen trägt. Er ist plagmatisch und ich kann froh sein wenn er mir einmal im Quartal sagt, dass er mich liebt.

Wir reden viel über meine Probleme, ich bin kein Mensch der sich nicht mitteilt. Doch selbst wenn ich ihm sage was ich brauche, kann oder will er es mir nicht geben (ich tippe auf ersteres). Ich habe mir gedacht dass das nichts macht. Ich liebe ihn, das muss doch reichen. Tut es aber scheinbar nicht.

Ich "verknalle" mich immer öfter in Freunde, Bekannte oder Männer zu denen ich nur wenig Kontakt habe. Meine Fantasie geht mit mir durch und ich kann mich auf nichts mehr konzentrieren, ausser auf meine Hirngespinste. Ich versuche mir einzureden dass das normal ist, doch ich bin an einem Punkt angekommen, andem ich es kaum noch aushalte. 

Ich schreibe diesen Blog in weiser Voraussicht könnte man sagen. Falls es wirklich je dazu kommen sollte, dass ich meinen Mann hintergehe, möchte ich dass er mich so gut versteht wie nur möglich. Ausserdem will sich vielleicht zu diesem Thema mitteilen oder es geht oder ging ihm/ihr genauso.

Ich liebe meinen Mann. Wirklich. Ich habe viel zu dem Thema gelesen, ich habe viele Meinungen wahrgenommen. Die meisten Menschen denken, wer untreu ist der liebt seinen Partner nicht. Dem kann ich (mittlerweile) nicht zustimmen. Ich liebe meinen Mann. Ich will eine Familie mit ihm gründen, und mit ihm alt werden - und mit niemanden sonst. Es ist nur das sexuelle was mir fehlt. 

Ich war immer schon ein Mensch der Liebe und Sex trennen konnte. Ich war aber auch immer sehr eifersüchtig, was ich allerdings meinem fehlenden Selbstwertgfühl zuschreibe. Mittlerweile bin ich es nicht mehr. Zumindest glaube ich das, wissen kann man etwas nicht solange man nicht herausgefordert wird es zu empfinden.

Hm, ich sollte noch meine Sicht auf unsere momentane Situation im Alltag beschreiben. Mein Mann liebt seinen Computer. Er spielt sehr gerne, oder surft und informiert sich einfach. Er war immer schon so, und ich fand es immer okay. Solange nichts anderes zu tun ist, warum nicht? Ich sitze ja auch gerne vor meinem PC.

Jedoch geht er nicht mit, wenn ich mit Freunden weg gehe, oder ihn frage irgendwas ausserhalb der Wohnung mit mir zu machen. Ich habe mich ein Jahr lang von allem abgekapselt, weil ich ohne ihn nicht weg gehen wollte, doch das habe ich mir dann wieder abgewöhnt. Man sollte sich nicht komplett für einen Menschen aufgeben, insbesondere da er ja nichts dagegen habe wenn ich mit Freunden unterwegs bin.

Doch auch wenn wir zu zweit in der Wohnung sind sitzt er den ganzen Tag vor seinem Rechner. Das einzige was er mit mir unternehmen würde, wäre gemeinsames "leveln". Keinen Film, keinen spontanen Sex, keine Unternehmungen im allgemeinen.

So sieht die Situation aus. Und seit ein paar Tagen, oder Wochen, drehen sich meine Gedanken ausschließlich um das Thema Fremdgehen. Ich weiß dass er es, verständlicher Weise, nicht gutheissen würde. Für eine offene Beziehung ist er nicht offen genug. Ist ja auch okay. Nur brauche ich das, was ich nun eben brauche. Ich weiß dass es egoistisch ist, ich weiß dass es nicht korrekt ist, aber es ist so. Ich stehe dazu, dass ich gerne glücklich bin. Und ich bin nicht nur glücklich indem mein Partner glücklich ist.

Ist ja nicht so als hätte ich ihm nie gesagt was ich brauche. Ich habe sehr oft mit ihm darüber gesprochen, aber mehr als eine Woche lang hat sich noch nie etwas geändert. Ich habe ihn schon versucht mit Sex vom Computer zu holen, ohne Erfolg. Ich habe ihn schon in einen Sexshop geschleppt und gesagt "Such dir aus was du willst, egal was, ich mache alles was du willst". Gekauft haben wir ein Bondageseil, benutzt haben wir es nie.

Man könnte mich glaube ich als sexuell frustriert bezeichnen. Es ist nicht so als dass ich keine Orgasmen hätte, aber dennoch. Ich brauche nicht mal einen anderen Mann mit dem ich schlafe, ich will nur jemanden um "rum zu machen", um in Ekstase zu sein, um Leidenschaft zu geben und auch zu widerfahren. 

Wirr geschrieben, aber ich hoffe es hilft mir auch meine Gedanken zu ordnen.

12.9.09 18:45
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung